Dankeschön-Veranstaltung

  • 0

Dankeschön-Veranstaltung

Tags : 

Im Triebeser Haus wird gefeiert

Die Veranstaltung war ein Dankeschön

Von Heidi Henze

Zeulenroda-Triebes.Das Vorhaben einer Dankeschön-Veranstaltung für die freiwillige Unterstützung zahlreicher Helfer schwirrte der Vorsitzenden des Vereins des Winkelmannschen Hauses, Martina Slansky, schon lange im Kopf. Am Mittwochabend hat sie es nun durchgesetzt, und „es war eine schöne Veranstaltung, bei der wieder neue Ideen geboren wurden“, so Martina Slansky, die seit 2013 den Vereinsvorsitz inne hat.

Gerade im 400. Jahr des Bestehens des denkmalgeschützten Hauses haben sich die Aktivitäten geballt, und es ist noch kein Ende abzusehen. Nach der Sommerpause – am 9. und 10. September -lädt der Verein zu einem Hof- und Backfest ein. Denn ein neuer Lehmbackofen im Gartenareal des Hauses ist das Highlight in diesem Jahr. Ab 10 Uhr wird es Besichtigungen des Winkelmannsches Haus geben, es wird zu kleinen kulinarischen Verführungen aus dem Lehmbackofen eingeladen.Winkelmannhaus, Lehmbackofen

Am 10. September, 19 Uhr, laden die Kirchgemeinde Triebes und der Verein Winkelmannsches Haus gemeinsam zu einem Vortrag mit Thomas Frantzke zum Thema „Zwischen Kaiser und Kurfürst – Die Reformation im Reußenland“ ein.

 

Quelle: OTZ, Ausgabe Zeulenroda-Triebes; 22. Juni 2017, Seite 18


  • 0

Besuch der Lochmühle

Tags : 

Winkelmänner und –frauen in der Lochmühle

Die traditionelle Frühjahrsexkursion des Vereins Winkelmannsches Haus Triebes wurde in diesem Jahr am Pfingstmontag zur Besichtigung der Lochmühle in Hohenleuben unterhalb der Ruine Reichfels genutzt. Bei frühlingshaft frischen Temperaturen wanderten wir durchs romantische Triebestal zum Domizil der Familie Berling, wo uns die „Müllerin“ Wenke Berling, die Mitglied unseres Vereins ist, willkommen hieß. Mit viel Eigeninitiative und einer großen Portion Mut zur Alternative haben die Berlings in Regie des Familienoberhauptes Jan Berling die ehemalige wassergetriebene Getreidemühle in eine urig-gemütliche Wohnstätte verzaubert und obendrein das Mühlrad wieder in Gang gesetzt. Es hat jetzt die Aufgabe, Strom zu erzeugen. Das Konzept ist vollständig an die örtlichen Gegebenheiten angepasst und wird sehr anschaulich an Interessierte vermittelt. Übersichtliche Abläufe sind sogar für Schulkinder verständlich.

In liebevollen Details auf dem Hof und im Haus kommen die Naturverbundenheit und die Achtung vor handwerklichen Arbeiten der Vergangenheit zum Ausdruck.

Vor dem einsetzenden Regen in die gemütliche Müllerstube geflüchtet, gaben wir uns kleinen Leckereien hin und genossen Brot mit selbstgemachten Aufstrichen, Eiskreationen und die guten Thüringer Roster.

 

Martina Slansky,

Vorsitzende des Vereins Winkelmannsches Haus

 


  • 0

Alte Postkarten

Tags : 

Beim Stöbern in alten Postkarten in Erinnerungen geschwelgt

Schon die erste Veranstaltung des Vereins „Winkelmannsches Haus“ im Ortsteil Triebes in diesem Jahr stieß wiederum auf ein reges Interesse. Nicht nur bei den Einheimischen, die sich diese Gelegenheit zum Schwelgen in Erinnerungen kaum entgehen lassen wie etwa Rolf Lautenschläger oder das Ehepaar Hanna und Lothar Focke. Ein Sammler alter Postkarten war sogar aus Greiz angereist: Walter Meinhardt, der hauptsächlich Motive aus Greiz und Umgebung in seinen Alben hat und hoffte, in Triebes auf dem Tauschwege seinen Fundus erweitern zu können.Postkartenbörse inm Triebeser Winkelmannschen Haus

alte postkarten, Fundus

Dieter Ludwig aus Auma und der Zeulenrodaer Dieter Matthes waren ebenso eifrig in die Fachsimpelei vertieft wie Martina Slansky mit der ortsansässigen Fotografenmeisterin Regina Pohl, Chefin des alteingesessenen Fotohauses Schumann. Jüngster Interessent bei der Börse mit Postkarten, historischen Aufnahmen und Notgeld war der 11jährige Nils Wabra, Sohn des Vereinsvorsitzenden Frank Wabra. Der Vereinschef hofft, dass auch die nächste Veranstaltung am12. März, wo es von 9 bis 11 Uhr um den richtigen Obstbaumschnitt geht, wieder einen großen Zuspruch findet. Bezugnehmend auf das im Amtsblatt vom 16. Februar veröffentlichte Jahresprogramm des Vereins für 2011 nannte Wabra ein wichtige Veränderung:


Suche

Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen